Bohrmaschine & Co ...

Bohrmaschine & Co...
An die Geräusche - CD haben sie sich toll gewöhnt - man kann sie recht laut stellen mittlerweile. Aber selbst wenn dort eine Bohrmaschine drauf abgespielt wird, ist es nicht identisch mit dem Original ;-). Gestern musste mein Mann (wieder mal) noch was bauen bei den Kleinen. Ich war gewappnet mit Leckerchen als die Bohrmaschine angestellt wurde - schwupp - alle weg! Sie rannten kurz in eine Ecke um dann wieder interessiert näher zu kommen. Jasiri natürlich wie immer vorweg. Als einziger fast direkt hin und verbellen dieses böse Ding ;-) ! Nachdem das geklärt war trauten sich alle näher. Beim zweiten Durchlauf habe ich gefüttert kurz bevor die Maschine anging. Keiner reagierte mehr. Das gleiche Spiel machten wir dann nochmal mit der Stichsäge. Schon cool die Kleinen :-).
Abends hatte wir dann wieder Prägung auf andere Hunde. Zur Verfügung standen diesmal die englische Bulldogge Emma und der Magyar Vizsla Joker. Die Juba hatte vorher schon Kontakt mit Emma und schaute sie mit riesiegen Augen an, obwohl ihre ersten Hundebegegnungen damals die fränzösischen Bulldoggen waren. Wir öffneten die Tür zum Welpenzimmer und alle strömten raus in den Vorraum - Emma fand es suuuper! Ihr Schwänzchen wackelte wie verrückt und sie schmiss sich ins Getümmel. Super sozial die kleine Maus. Die Welpen haben schon fast ihre Rückenhöhe und Jasiri traute sich natürlich wieder als Erster und machte eine Spielaufforderung während Amaru eher an ihrem Geschlechtsteil interessiert war und den Luft-Hüftschwung übte - ;-). Nur die kleine Kira bleib in dem gesicherten Welpenzimmer und wartete erst einmal ab. Wir ließen ihr die Zeit die sie brauchte - dann kam sie mutig zu uns. 
Joker war etwas überfordert - normalerweise ist er ein richtiger wilder Junghund, der nie genug kriegen kann aber gestern strahlte er plötzlich "ey, ihr habt es mit einem Großen zu tun - geht mir nicht auf den S..." - auch das müssen die Kleinen lernen. Kennen sie ja von Banga.
Wir ließen die Rasselbande noch etwas toben und von den Menschen kuscheln und dann ab ins Bett. Sie krochen sofort auf ihre Decke und die Augen fielen schlagartig zu :-). So, erst mal ein Schläfchen um das Ganze zu verarbeiten bevor es dann das Abendessen gibt.
Leider sind die Fotos nichts geworden :-) und das Video kriege ich nicht gepostet. Schade.

Zurück

Einen Kommentar schreiben